Natur-Umwelt

Natur-Umwelt · 17. September 2020
Die Eberesche, sehr oft auch als Vogelbeere bezeichnet, ist derzeit auf Grund ihrer hell leuchtenden rot-orangen Früchte nicht zu übersehen. Sie gehört zu den Kernobstgewächsen, daher die kleinen "Apferl" ...

Natur-Umwelt · 01. September 2020
Den Holunder kennt dank seines herrlichen Duftes praktisch jedes Kind, seine Verwertbarkeit ist in den Land-Küchen ebenso ein Thema wie in der Volksmedizin und der Pflanzenheilkunde. Im Volksglauben spielte er eine kräftige Rolle. Was der Holunder mit dem Pfitischipfeil zu tun hat, weiß der Autor aus seiner Kindheit aufgrund eines einschneidenden Erlebnisses noch ganz genau...

Natur-Umwelt · 14. August 2020
Der botanische Name Helianthus leitet sich von den griechischen Wörtern „Helios“ für „Sonne“ und „Anthos“ für „Blume“ ab. Da die Sonnenblume aber aus Amerika stammt, muss die Pflanze aus der griechischen Mythologie eine andere gewesen sein.

Natur-Umwelt · 17. Juli 2020
„Mehr Bäume, mehr Leben, mehr Lebensqualität“ - bis 2030 sollen 1.000 Bäume im Gemeindegebiet gepflanzt werden.

Natur-Umwelt · 02. Juli 2020
Hand auf's Herz: Hätten Sie diesen Baum ohne den Titel erkannt? Maronibäume (Edelkastanien) gehören in Horn wohl eher zu den Pflanzenraritäten - umso mehr lieben Insekten seine Blüten.

Natur-Umwelt · 11. Mai 2020
Derzeit haben es Menschen, die gerne alles sauber haben wollen, nicht leicht: Eine gelbe Pollenschicht bedeckt Autos, Dächer, Gartenmöbel etc. Eine Sache, die meist der Rapsblüte zugeschrieben wird. Dem ist aber nicht so ...

Natur-Umwelt · 09. April 2020
Es ist wieder soweit: Der Birken-Pollenflug hat begonnen und damit startet für rund 50 Prozent aller Allergiker eine „Leidenszeit“. Dafür werden die Birken gehasst. In der Steinzeit und auch noch viel später war das ganz anders ...

Natur-Umwelt · 04. April 2020
Das weiße Blütenmeer im Frühjahr, die Bienenweide, Marmelade und Likör gehören zu den positiven Seiten der Schlehe. Wer allerdings schon einmal eine solche Hecke händisch gerodet hat, wird sie in ganz anderer Erinnerung haben.

Natur-Umwelt · 29. März 2020
Die gelbe Narzisse (Narcissus pseudonarcissus, Familie Amaryllisgewächse) die in diesen Tagen in unseren Gärten erblüht, gehört zu den absoluten Lieblingsblumen des Autors dieser Zeilen. Die Narzissen haben ihren Namen vom schönen Jüngling Narziss. Er ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Flussgottes Kephissos und der Leiriope, der die Liebe anderer zurückwies und sich in sein eigenes Spiegelbild verliebte.

Natur-Umwelt · 20. März 2020
Es gibt wohl kaum einen Menschen, der den Duft des "Wohlriechenden Veilchens", das momentan in Gärten, an Waldrändern, in lichten Wäldern und auf Magerwiesen blüht, nicht mag. Nicht umsonst heißt auch der lateinische Name "Violoa odorata".

Mehr anzeigen