www.pfleger.at - die Horner Internetzeitung
"D'Mödringer singan und spün" - ein toller musikalischer Abend im Horner Vereinshaus

Mit dem Jodler "Alperer" von der Galerie aus gesungen eröffneten die Mödringer Sänger den musikalischen Abend "D'Mödringer singan und spün" am 8. September 2018.

"Die musikalische Begrüßung erfolgte heute vom Mödringer Kuhberg direkt herunter ins Vereinshaus Horn" ...

... blödelte gleich zu Beginn der bestens gelaunte Moderator Erich Schmudermayer, der perfekt durch den Abend führte.
Die Mödringer Hausmusik mit Josef Grassler, Peter Blaim und Robert Rabl (hinten von links) und vorne von links: Helmut Malleczek, Veranstalterin Herta Schmudermayer und Hubert Hauer, war der Ausgangspunkt der seit Jahren beliebten Konzerte. Sie eröffnete den Abend mit musikalischen Ohrwürmern, ...

... die das Publikum zum Mitsingen animierten.

U. a. standen das "Kufsteinlied", "Hoch auf dem gelben Wagen" oder "Die Bergvagabunden" auf dem Programm.

Gemeinsam mit den Sängern schunkelten die Besucher beim "Haferstrohwalzer" dann ordentlich mit.

Absolut perfekt machten auch die "Mödringer Sänger" ihre Sache - im Bild von links: Manfred Scheidl, Christoph Manhart, Josef Kierberger, Reinhard Stark, Verena Manhart, Sonja Biringer, Veronika Wiborny-Lepschy, Barbara Stark und Julia Kierberger
Zur Musik kam dann noch die umwerfende Mimik, die die Gäste zu Lachsalven hinriss. Aber nicht nur die Damen - wie die drei Bilder zeigen - waren darin perfekt ...
... sondern auch die Männer ("unsere Buam", so die Madln) wussten sich in Szene zu setzen.
Ein Highlight lieferte Hubert Hauer mit seiner Interpretation des "G'schupften Ferdl" von Gerhard Bronner, ...
... dazu applaudierten auch die Gemeindegranden Bgm. LAbg. Jürgen Maier, GR und Mödrings Ortsvorsteher Robert Lochner (vorne von links) sowie Christa und StR Gerhard Lentschig und Sonja Lochner.
In der Pause wurde dann Bgm. LAbg. Jürgen Maier zum "Hahn im Korb" (im Bild vorne), "Henderl" im Korb war allerdings Barbara Stark bei den Männern in der zweiten Reihe.
Und das Hühnervolk hatte es den Sängern überhaupt angetan: Hier im Bild bedauern Sonja Biringer und Barbara Stark (links) die beiden "Pipihenderl-Schwestern" Veronika Wiborny-Lepschy und Julia Kierberger.
Den zweiten Teil eröffneten die Sänger mit einem Walzer, ...
... gespielt von der Mödringer Hausmusik.
Nach der Pause begeisterten dann die Sänger u. a. mit dem Lied "Die Pinzgauer wollten wallfahrten gehen" genauso ...
... wie mit dem "Lagerhaus-Reggae", der als Überraschung für den Bürgermeister gedacht war.

Ein großes Danke galt schlussendlich nicht nur der Leiterin der Mödringer Sänger Julia Kierberger (li.), sondern vor allem Herta Schmudermayer: Reinhard Stark verriet in einer kleinen Laudatio, dass "seine" Herta die "Mutter" der Mödringer Sänger ist - sie suchte stimmgewaltige junge Leute, die zusammen mit der Hausmusik musizieren.

Chorleiterin Julia Kierberger suchte - und fand ihre Mitsänger.

Stark bedankte sich bei beiden Damen mit einem Blumenstrauß.

Perfekt wie der Beginn war dann das Finale: Mit "Geht's Buama, geht's" verabschiedeten sie sich die Mödringer von ihrem begeisterten Publikum.
9.9.2018 / es / JKP / Fotos: © Josef Pfleger