www.pfleger.at - die Horner Internetzeitung

Sonder-Bauprogramm: B 2 Rampensanierung bei der Anschlussstelle Horn an der Kreuzung B 2 / B 34 genehmigt

Horn / Am 26. Juni 2018 machte sich Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko ein Bild von der Rampe an der Kreuzung B 2 / B 34 in Horn, die ab September 2018 saniert wird. „Diese Maßnahme ist eine weiter Verbesserung der Sicherheit und des Fahrkomforts für die Bürgerinnen und Bürger und für die Wirtschaft in der Region“, so Schleritzko.

Aufgrund des sparsamen Mitteleinsatzes im Straßenbau konnte Landesrat Schleritzko zusätzlich zum regulären Landesstraßen-Bauprogramm für 2018 nun ein Sonder-Bauprogramm für Landesstraßen im Waldviertel freigeben. Dieses hat einen finanziellen Umfang von rund 1,2 Millionen Euro.

Eines der Projekte ist die Rampensanierung der B 2, Anschlussstelle Horn bei der Kreuzung B 2 / B 34 (Straße nach Rosenburg): Auf einer Länge von rund 330 m werden die schadhaften Rampen abgefräst und mit einer neuen Decke versehen. Diese Maßnahmen kostet rund 140.000,- Euro und werden zur Gänze vom Land NÖ (NÖ Straßendienst) finanziert.

Bei der Besichtigung dabei: Karl Aschauer (Straßenmeisterei Horn). DI Gerald Bogg (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Waidhofen/T.), DI Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.), Ing. Helmut Lamatsch (NÖ Straßenbauabteilung Waidhofen/T.), Landesrat Ludwig Schleritzko, Karl Stifter (Leiter der Straßenmeisterei Horn), LAbg. Bgm. Jürgen Maier, Gerhard Zimmel (Straßenmeisterei Horn)
   
28.6.2018 / G. Mühlbachler / JKP / Foto: © zVg/ST1