www.pfleger.at - die Horner Internetzeitung

„Der grüne Planet“ ziert Kreisverkehr

Horn / Die Gestaltungsarbeiten am Kreisverkehr auf Höhe des ÖAMTC Stützpunktes in der Prager Straße in Horn sind nun fertiggestellt. Zum Thema „Der grüne Planet“ passend wurden nun besondere Pflanzenarten eingesetzt.
Der neue Kreisverkehr in der Prager Straße blüht nun in vielen Farben. Rund um die Kunstinstallation „der grüne Planet“ des Garser Künstlers Dieter Graf haben die Mitarbeiter des Horner Wirtschaftshofes nun sämtliche Bepflanzungsarbeiten erledigt. Nach einer Ausschreibung erhielt den Auftrag die Gärtnerei Band die gemeinsam mit Umweltgemeinderat Wolfgang Welser die Gestaltung und die Pflanzenarten auswählte. „Wir wollten vor allem etwas Beständiges“, erklärte Welser die Auswahl. Neben einer Rasenfläche findet sich nun auch eine Kollektion von Blütenstauden und Bodendeckerrosen. Zudem wurden drei Bäume versetzt. „Bei den Bäumen haben wir darauf geachtet, dass sie das Kunstobjekt in der Mitte des Kreisverkehrs nicht verdecken“, so der Umweltgemeinderat. Deshalb ging die Entscheidung hier auf Lederhülsenbäume, dessen lockere Krone höher beginnt und so die Sicht nicht einschränkt.
Im Oktober 2015 wurde der Bau des Kreisverkehres durch die Straßenbauabteilung fertiggestellt, danach zierte eine alte Rübenwaschmaschine aus dem Museum Horn die Mitte des Kreisels. Dann erfolgte die Installation des Kunstobjektes „Der grüne Planet“. In die Metallkugel wurden nun auch Kletterpflanzen eingesetzt, die den „grünen Planeten“ symbolisieren sollen. Eine automatische Regenanlage ist zur Bewässerung des Kreisverkehrs installiert worden. Die Gesamtkosten der Bepflanzung betragen rund 7.000 Euro. Als Teil eines Gesamtkonzepts der Neugestaltung der Horner Kreisverkehre wird das Projekt von der Stadterneuerung des Landes Niederösterreich gefördert.

Foto: Mag. Edith Reischütz, Stadtgemeinde Horn

„Damit können wir nun den ersten neugestalteten Kreisverkehr eröffnen“, freut sich Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier über den Auftakt, denn „wir wollen nun jedes Jahr einen Kreisverkehr in der Stadt umgestalten und für ein freundliches Ambiente sorgen.“

27.6.2018 / Stadtgemeinde Horn - Mag. Reischütz / MP