www.pfleger.at - die Horner Internetzeitung

Bürgerbeteiligungsmodell: Photovoltaikanlage in Horn

Horn / Erfolgreicher Start des Photovoltaik-Projektes in der Stadtgemeinde Horn! Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier gab gemeinsam mit Umweltgemeinderat Dir. Wolfgang Welser den Startschuss für die nachhaltige Energieversorgung seiner Gemeinde mit Solarenergie.
Insgesamt sollen in Horn vier Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden errichtet werden. Hierbei handelt es sich um die Sporthalle, das Vereinshaus sowie das Wohnhaus in der Lindengasse und die Polytechnische Schule. Ermöglicht wird die Umsetzung durch eine Bürgerbeteiligung. 3% Verzinsung für die Anleger sind der lukrative Mehrwert des zukunftsweisenden Energiemodells. Betreffend der Polytechnischen Schule ist positiv anzumerken, dass nicht nur Bürgerinnen und Bürger der Stadtgemeinde Horn an der Bürgerenergie teilnehmen können, sondern auch jene, die in einer der zwanzig Gemeinden wohnen, die zur Schulgemeinde der Polytechnischen Schule Horn zählen.
Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger bei der Startveranstaltung war groß. Rund 70 TeilnehmerInnen interessierten sich für das Bürgerbeteiligungsmodell, das auf Initiative von Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier präsentiert wurde. Auch die Planung und Errichtung privater PV-Anlagen am eigenen Haus im Zuge dieses Gemeindeprojektes waren Thema. Als kompetenter Partner auf fachlicher Ebene stand die Firma "10hoch4" für alle technischen Fragen Rede und Antwort. Das Photovoltaik-Unternehmen aus Wiener Neustadt hat bereits mehrere Bürgerbeteiligungsprojekte in Österreich erfolgreich begleitet.
Erfolgsmodell Bürgerbeteiligung: Ein Drittel der Anlagen ist finanziert. Die Kombination aus nachhaltiger Energiegewinnung und lukrativer Veranlagung erweist sich als attraktives Angebot für die Interessierten. Bereits 20% der Solarmodule wurden an Bürger vergeben. Diesen winken jährlich 3% Verzinsung für ihre Beteiligung. Damit ist das Projekt genau „auf Kurs“. Die Errichtung der vier Photovoltaikanlagen findet planmäßig zum Jahreswechsel statt.
Zunächst können sich alle Interessierten um den Erwerb von PV-Modulen bewerben. Dafür liegen Formulare in der Bürgerservicestelle im Stadtamt Horn auf (oder können auf der Homepage der Stadtgemeinde Horn heruntergeladen werden), die ausgefüllt und unterzeichnet an die Firma 10hoch4 gesendet werden müssen. 10hoch4 prüft die eingelangten Formblätter und meldet sich sodann bei den Bürgern.

Foto: ©Stadtgemeinde Horn, Edith Reischütz

10hoch4-Geschäftsführer Mag. Michael Pierer, Elisabeth Wagner („enu“-Mitarbeiterin), Bgm. LAbg. Jürgen Maier und Umweltgemeinderat Wolfgang Welser stellten das Bürgerbeteiligungsmodell für Photovoltaikanlagen vor.

22.05.2018 / Stadtgemeinde Horn, Mag. E. Reischütz / MP